Freitag 16.08.19 - Bunter Abend, Wachtlschnurverleihung


An diesem Morgen wurden die Zeltler mit dem „Böhmischen Traum“ zum Frühstück aus ihren eigenen Träumen geweckt.

Der Tag des Bunten Abends war angebrochen und die Vorbereitungen liefen am Vormittag auf Hochtouren. Nach den letzten Feinschliffen fanden sich alle Workshops zur finalen Generalprobe ein und alle waren sich einig: die Show würde den Eltern den Atem rauben.

Als Mittagessen hatten die Küchenfeen ein vorzügliches Gyros mit Reis, Zaziki und Krautsalat gezaubert, welches sich alle genüsslich schmecken ließen.

Nachmittags war schon ein wenig Aufbruchsstimmung zu spüren, denn die ersten Kisten wurden gepackt und verräumt, während sich die Zeltler noch ein letztes Mal bei Tischtennis und an der Klimmzugstange verausgabten.

Gegen frühen Abend schmissen sich die Kinder in ihre Zirkusoutfits und die ersten Eltern trudelten ein – die Wiedersehensfreude war riesig. Gemeinsam mit den Eltern wurde zu Abend gegessen und mit leuchtenden Augen von der aufregenden Zeltlagerwoche erzählt.

Im Anschluss fanden sich alle im Zirkus „Kolpirelli“ ein, um die einmalige Show der Zeltler zu genießen, welche ein voller Erfolg war.

Nach einem vorläufigen Abschied der Eltern stand noch die alljährliche „Wachtlschnurverleihung“, der krönende Abschluss eine tollen Woche, an. Dabei werden zeremoniell Zeltler und Betreuer geehrt, die dem Kolpingzeltlager schon über eine längere Zeit treu geblieben sind.

Anschließend brach mit einem weinenden Auge die letzte Nacht im Zeltlager an und die Kinder fielen ein letztes Mal in ihre Schlafsäcke, um von Lagerfeuer, dem Essen der Küchenfeen und Tischtennis zu träumen.


Zurück